Achtung! Das hier ist ein virtueller Reiterhof. Das bedeutet, dass alles hier Abgebildete sich in der Fantasie abspielt und absolut keinen Bezug zur Realität hat. Dieser Hof ist Teil einer erfundenen Welt, die sich Vesland nennt. Weder die Pferde, noch Reiter oder abgebildete Ortsteile entsprechen der Realität, sondern sind Teil eines Online-Rollenspiels.



Kollista Kvitoson FW
Kvito Bjoson FWBeleiring • Jakob Elias

Norweger • Braunfalbe • Hengst • 3 Jahre • Stkm. 142 cm
Kollista ist ein absolut bezaubernder Hengst, aber wie alle Hengste ist er mit dem Gedanken auf die Welt gekommen, dass die Erde sich um ihn dreht. Und leider hat man ihm bis heute nicht beibringen können, dass das eben nicht so ist. Dementsprechend fordert er den Reiter immer wieder auf, dass er doch seinen Kopf durchsetzen will und meint bestimmen zu können wo es langgeht und was gemacht wird. Dass der Reiter dem aber nicht nachkommen möchte, sieht er nicht wirklich ein. So testet der Norweger sehr gerne seinen Reiter jeden Tag aufs Neue um zu sehen ob sich nicht vielleicht doch etwas geändert hat. Hier ist es wirklich wichtig, dass man ihn begrenzt und immer gleich mit ihm arbeitet. Auch, wenn er nicht so aussieht, aber Kolliste kann hervorragend schmollen und stellt dann gerne mal auf stur. Es ist wichtig bei diesem Hengst kreativ zu sein, ihn abzulenken und auf andere Gedanken zu bringen, denn dann vergisst er sehr schnell, was vorgefallen ist und widmet sich wieder dem Reiter.

Grundsätzlich stellt der Braunfalbe aber den Anspruch, dass der Reiter ihm alleine gehört und sonst niemandem. Es macht den Anschein als würde er seinen Reiter wie seinen Besitz ansehen und lässt sich da auch nicht wirklich abbringen. Hier zeigt sich ein sehr ausgeprägter Beschützerinstinkt und ebenso ist er unheimlich eifersüchtig auf seine Artgenossen. So ist es von Bedeutung, außer man möchte, dass ein Streit ausbricht, dass keine Liebesbekundungen zu anderen Pferde erfolgen. Kollista möchte seinen Menschen nur alleine für sich und diesen verteidigt er auch mit allen Mitteln, die er aufbringen kann. Auch mit Geduld ist der Hengst nicht wirklich gesegnet. Am Liebsten muss, wie bereits erwähnt, alles nach seiner Nase geschehen und am Besten schon gestern. Oder jetzt. Von Warten hält er nichts, er braucht immer Programm, eine Beschäftigung, ansonsten wird er ziemlich unausstehlich. Aber auch bitte mit Abwechslung, eine Lektion zwei Tage hintereinander zu machen, nervt ihn. Allgemein muss man im Umgang mit ihm eine gewisse Kreativität zeigen, ansonsten geht man unter.

Kollista zeigt im weiteren Umgang keine besonderen Hengstmanieren oder ein bestimmtes Dominanzverhalten, bis auf die Tatsache, dass er immer wieder die Grenzen abtestet und mitbestimmen will. Wenn man diese Tatsache mit ihm geklärt hat, dann ist er ein guter Freund und verlässlicher Partner für den Fahrsport. Er ist sehr wissbegierig und hat Freude an der Arbeit, solange sie abwechslungsreich ist und ihn auch irgendwo unterhält. Der Hengst lernt sehr schnell und ist mit vollem Eifer dabei, nur manchmal muss man aufpassen, dass der Eifer nicht überhand nimmt und er sich übernimmt. Der Braunfalbe ist niemand, der sich in Dinge reinsteigert, aber genauso wenig ist er jemand, der merkt, wann es ihm zuviel wird und er über das Ziel hinaus bricht. Es ist die Aufgabe des Reiters ihm immer nur so viel zuzumuten, wie man denkt, dass er verträgt. Kollista ist, abgesehen von seinen einzelnen Macken, ein wundervoller Hengst, der das Herz am richtigen Fleck hat und immer begeistert ist, wenn er seinen Menschen sieht.



© Fee Fotografie




Abstammungsnachweis

Kvito Bjoson FW Bjomolf Black Idiot

Girl

Kjaerleik Kargoon

Svea

Kjersti Beleidrottir Wv Beleiring Jomar

Kerstine

Arnbjörn Jakob Elias

Arna


Kollista wurde auf Fürstenwalde gezüchtet und hat sein bisheriges Leben hier verbracht.
Sein Vater Kvito Bjoson FW wurde mit einer wundervollen 8.7 gekört und stammt vom wundervollen Bjomolf ab, einer der Begründer für die Graufalb wie auch Fahrsportzucht der Norweger.
Seine Mutter Kjersti Beleidrottir Wv stammt aus den amerikanischen Westveil Estates und kam zu uns über den Sternhof. Sie wurde mit einer Endnote von 9.1 (3x Bestnoten in Abstammung, Bewegung, Rassetyp) zur Zucht zugelassen und ist CDF Champion.


Zucht im Überblick
Körnoten
V-LN: 3601498
Züchter: Fürstenwalde
Vorbesitzer: Fürstenwalde
Farbgenetik: EE/Aa/DD
Trainer: Kathrin Damüller


Nachkommensliste
Name Geschlecht Standort

Das Pferd hat noch keine Nachkommen!




Associations in der Übersicht
ASWA ASPSA ASIHS ASDA ASJA ASEA
pts. pts. pts. pts. pts. pts.



Dressur -/E, Fahren -/M




Sportliche Ansicht
Starts gesamt Siege Platzierungen Gewinnsumme
11 0 1 0€




Turniere im Überblick
Platz
Disziplin
Veranstaltungsort
Gewinnsumme
10
Nachwuchspräsentation
VRH Treff
10
Ponyhengstschau ab 3yo
Nereus Riding Center
11
Nachwuchspräsentation
VRH Treff
25
Jungpferdeschau
VRH Treff
5
Fohlenschau 0-11 Monate; Kat. Robustponys
Eventzentrum Zahr
6
Jungpferdeschau für 1- & 2-Jährige; Kat. Robustponys
Eventzentrum Zahr
7
Jungpferdeschau des Fjordpferde-Championats
Turnierstall Kleemann
8
Fohlenschau
Turnierstall Kleemann
9
Nachwuchspräsentation
VRH Treff
9
Fohlenschau - Abteilung 2
VRH Treff
9
Fohlenschau des Fjordpferde-Championats
Turnierstall Kleemann
Deckhengste - Nur noch bis Dezember 2020 verfügbar
Zitate des Monats